Magirus lanciert Virtualisierungs-Bündel für KMU-Markt

27. September 2010, 13:55
    image

    EMC/Cisco/VMware wie "vBlocks", aber selbst geschnürt und kleiner.

    EMC/Cisco/VMware wie "vBlocks", aber selbst geschnürt und kleiner.
    Der Value Added Distributor Magirus wandelt auf den Spuren von EMC, Cisco und VMware und lanciert vorkonfigurierte und -integrierte Hardware-/Softwarepakete für virtualisierte Infrastrukturen beziehungsweise Cloud-Computing.
    Wie die von EMC und Cisco vor einem Jahr lancierten "vBlocks" bestehen die "vBundles" von Magirus aus Storage-Systemen von EMC, Servern und Netzwerkkomponenten von Cisco und Virtualisierungssoftware von VMware. Auch konzeptionell sind die vBundles den vBlocks sehr ähnlich, sie sind aber für deutlich geringere Zahlen von virtuellen Maschinen ausgelegt und – laut Magirus auch preislich - speziell für den KMU-Markt konzipiert. Instant-Wölklein statt Instant-Clouds, sozusagen.
    Die vBundles sind laut Magirus ab sofort auch für Schweizer Channelpartner erhältlich. Es gibt diverse Varianten (Fibre Channel, iSCSI oder FcoE) für ungefähr bis zu 25, bis zu 50 und bis zu 100 virtuelle Maschinen. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

    Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

    image

    Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

    Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

    Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

    "HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

    publiziert am 23.9.2022