Magirus vertreibt europaweit Radware-Produkte

16. Februar 2007, 10:50
    image

    Magirus hat mit dem US-amerikanischen Hersteller von Switches zur Bereitstellung von Applikationen über IP-Netze, Radware, eine Partnerschaft angekündigt.

    Magirus hat mit dem US-amerikanischen Hersteller von Switches zur Bereitstellung von Applikationen über IP-Netze, Radware, eine Partnerschaft angekündigt. Der Distributor wird das gesamte Hardware-Portfolio von Radware in Europa vertreiben. Zurzeit haben die Magirus-Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien die Produkte im Sortiment. Wie Magirus-Sprecherin Martina Paulus gegenüber inside-channels.ch sagt, wird Radware ab März auch in der Schweiz vertrieben.
    Magirus ist der erste europaweite Distributor für Radware-Produkte. Die beiden Unternehmen wollen insbesondere im Telekommunikationssektor das Wachstum von Radware vorantreiben und weitere Märkte erschliessen. Magirus-Mitarbeitende seien bereits "intensiv im technologischen wie im vertrieblichen Bereich" geschult worden, heisst es in der Mitteilung. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    St. Galler IT-Mitarbeiter soll hundertfach Daten der Polizei abgegriffen haben

    Ein Gericht verurteilte den 47-Jährigen zu einer bedingten Geldstrafe. Er soll einen Testaccount bei der Stadtpolizei für seine Umtriebe missbraucht haben.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

    Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

    publiziert am 27.9.2022 1
    image

    Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

    Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

    Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

    publiziert am 26.9.2022