Mainframes sterben nicht: HSLU kooperiert mit IBM

14. November 2013, 13:03
  • politik & wirtschaft
  • mainframe
  • ibm
  • hslu
image

Die Hochschule Luzern – Technik & Architektur (HSLU) und IBM Schweiz bauen ihre Partnerschaft aus.

Die Hochschule Luzern – Technik & Architektur (HSLU) und IBM Schweiz bauen ihre Partnerschaft aus. Dazu wurde jetzt ein System-z-Grossrechner im "New Enterprise Lab" des HSLU in Betrieb genommen. IBM engagiert sich schon länger, Studierende für die so oft tot gesagten Mainframes zu begeistern. An der HSLU sollen sie ihre Kenntnisse in der Mainframe-Technologie praktisch anwenden und erweitern, heisst es in einer Meldung von heute. Dies sei Teil der seit gut einem Jahr bestehenden "Swiss Enterprise Computing Association" mit der HSLU, teilt IBM mit.
Laut der Hochschule setzen sich hier die Studierende nicht nur mit realen Fragestellungen aus der Praxis auseinander. Vielmehr profitiere die HSLU auch von IBM-Ressourcen und -Infrastrukturen in der Projekt- und Lehrtätigkeit. Mehr als 100 Studierende und ihre Dozenten hätten bereits an drei Blockwochen zum Thema "Mainframe Topics" mit Gast-Referenten aus Anwenderunternehmen teilgenommen. Zudem bietet IBM interessierten Studenten Praktika an, die vor Ort bei Kunden den Grossrechnereinsatz zeigen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022
image

EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 1
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1