Malware-Alarm auf Lenovos Download-Seiten

21. Juni 2010, 08:46
  • security
  • lenovo
  • cyberangriff
image

Über die Download-Seiten des chinesischen Computer-Herstellers Lenovo wurde am vergangenen Wochenende Malware verteilt.

Über die Download-Seiten des chinesischen Computer-Herstellers Lenovo wurde am vergangenen Wochenende Malware verteilt. Angreifern ist es offenbar gelungen, die Webseiten der Treiber-Download-Seiten so zu modifizieren, dass ein verstecktes Iframe im Webbrowser geladen wurde, welches wiederum zeitweise auf einen chinesischen Server mit einem Java-basierten Trojaner verlinkte. Virenscanner warnten zwischenzeitlich bei einem Besuch der Seiten vor einem entsprechenden Schädling.
Inzwischen scheint das fragliche HTML-Element wieder entfernt worden zu sein, Google meldet die Lenovo-Seiten jedoch weiterhin als "attackierende Webseite". Eine Stellungnahme von Lenovo gibt es derzeit noch nicht, so dass weiter Vorsicht beim Besuch der Seiten geboten ist. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 2
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022