Malware greift iOS-Geräte und Macs an

6. November 2014, 10:38
  • security
  • ios
  • china
  • palo alto
image

Der Security-Spezialist Palo Alto Networks hat herausgefunden, dass bereits seit einigen Monaten in China eine bisher unbekannte Schadsoftware im Umlauf ist, die iOS-Geräte und Macs mit OS X angreift.

Der Security-Spezialist Palo Alto Networks hat herausgefunden, dass bereits seit einigen Monaten in China eine bisher unbekannte Schadsoftware im Umlauf ist, die iOS-Geräte und Macs mit OS X angreift. Die Verbreitung erfolgt bisher jedoch nur über inoffizielle OS-X-App-Stores in China. Auch die Malware-Angriffe sind bisher auf chinesische Nutzer beschränkt. Betroffen sind auch Geräte ohne Jailbreak.
Die Malware befällt zuerst Macs über entsprechend infizierte OS-X-Apps, die wiederum iOS-Geräte infizieren, wenn sie per USB angeschlossen werden. Laut Palo Alto schafft es die Malware, auf iPhones oder iPads installierte Apps zu befallen und sich durch das Manipulieren von Daten zu vermehren.
Zwar ist der Durchschnittsuser im Westen von der Malware nicht betroffen, doch der Vorfall zeigt, dass die mobilen Geräte von Apple durchaus auch von Malware-Attacken betroffen sein können, auch wenn sie nicht jailbroken sind. Android gilt allerdings nach wie vor als anfälligere Plattform. Hauptsächlich, weil es einfacher ist, nicht offizielle App-Stores zu verwenden. Dort tummeln sich immer wieder Malware-infizierte Apps. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022
image

Elektronikhersteller Semikron meldet Cyberangriff

Der deutsche Spezialist für Leistungselektronik mit einer Niederlassung in Interlaken wurde mit Ransomware attackiert. Offenbar wurden auch Daten entwendet.

publiziert am 3.8.2022
image

VMware muss wieder ein böses Loch stopfen

Die Lücke hat den Bedrohungsgrad 9,8 von 10 auf der CVSS-Skala und betrifft mehrere VMware-Produkte.

publiziert am 3.8.2022