Managed-VPN-Wachstum lässt nach

16. März 2005, 10:20
  • telco
  • wachstum
image

Gemäss einer Prognose des Marktforschungsinstituts IDC wird sich das Wachstum im Markt für Managed-IP-VPN-Services in Europa in den nächsten Jahren stark abschwächen.

Gemäss einer Prognose des Marktforschungsinstituts IDC wird sich das Wachstum im Markt für Managed-IP-VPN-Services in Europa in den nächsten Jahren stark abschwächen. Der Markt werde zwar von 4,3 Milliarden Dollar im letzten Jahr auf 5,8 Milliarden Dollar im Jahr 2009 anschwellen, 80 Prozent dieses Wachstums würden aber im laufenden und im nächsten Jahr stattfinden. Für 2007 rechnet IDC nur noch mit einer Wachstumsrate von 3 Prozent.
Als Grund für diese Prognose nennt IDC unter anderem die Preiserosion durch den heftigen Konkurrenzkampf. Die Listenpreise seien zwar relativ stabil, aber Anbieter seien oft bereit, grosse Preisnachlässe zu gewähren um Schlüsselaufträge einzuheimsen - eine Chance also auch für Kunden, in dieser beziehung Druck aufzusetzen. Weitere Faktoren, die IDC nennt sind die Marktsättigung und eine Verschiebung der Einnahmen von der grundlegenden VPN-Konnektivität zu darauf aufsetzenden Applikationen wie Voice- oder Video über IP-VPN. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022