"Marginale Stellenstreichungen" bei Microsoft

7. Juli 2010, 08:56
  • international
  • microsoft
image

Trotzdem erwartet Microsoft Schweiz ein "signifikantes Mitarbeiterwachstum".

Trotzdem erwartet Microsoft Schweiz ein "signifikantes Mitarbeiterwachstum".
Entgegen einer Kurzmeldung des "Wall Street Journal" von heute scheint es beim amerikanischen Software-Riesen Microsoft keinen Stellenabbau zu geben. Die Zeitung hatte geschrieben, dass eine geringe Anzahl an Arbeitsplätzen gestrichen werde, wobei der genaue Umfang des Stellenabbaus unklar blieb. Barbara Josef, Pressesprecherin von Microsoft Schweiz, stellt gegenüber inside-it.ch hingegen klar, dass es sich bei der Meldung um ein Gerücht handelt. Nach dem grossen Stellenabbau vom letzten Jahr, dem 5000 Stellen zum Opfer fielen, seien kontinuierlich wieder neue Mitarbeitende eingestellt worden. Allein im dritten Quartal des letzten Geschäftsjahres seien konzernweit 1800 neue Mitarbeitende angestellt worden.
"Wie nach jedem Fiskaljahresschluss werden aber einzelne Abteilungen neu aufgestellt, was zu marginalen Stellenstreichungen führt", erklärt Josef und betont, dass Microsoft insgesamt wachse. In der Schweiz verliert kaum eine Handvoll von Mitarbeitern ihren Job. In der Regel versuche man interne Lösungen für die Betroffen zu finden, so die Pressesprecherin weiter, und nur in Ausnahmefällen käme es zu Kündigungen. Denn laut Josef ist es jetzt schon schwierig genug, neue Mitarbeiter zu finden. Microsoft Schweiz startet mit 500 Angestellten ins neue Geschäftsjahr und erwartet ein "signifikantes Mitarbeiterwachstum", stellt Josef klar. (Volker Richert)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2