Marissa Damerau wird GL-Mitglied von Boll Engineering

13. Mai 2020, 14:45
  • channel
  • sesselwechsel
  • people & jobs
  • boll
  • netapp
image

Als Chief Customer Officer übernimmt sie die Führung des Verkaufs.

Boll Engineering hat Marissa Damerau als neuen Chief Customer Officer (CCO) eingestellt, wie der auf Security spezialisierte VAD mitteilt. In dieser Geschäftsleitungsposition soll sie die Führung des Sales-Bereichs in der Schweiz und Deutschland sowie der herstellerbezogenen Business-Units übernehmen, so Boll. Zusätzlich soll sie die Beziehungen zu den Herstellern pflegen und koordinieren und Channel-Partner bei strategischen und kundengerichteten Aktivitäten unterstützen.
Wie uns CEO Thomas Boll auf Anfrage bestätigte, handelt es sich um eine neu geschaffene Stelle. Boll Engineering baut also damit sein Management-Team aus.
Marissa Damerau ist seit rund 20 Jahren in der Schweizer IT-Branche tätig. Von 2000 bis 2003 war sie Country Managerin von Sonicwall. Danach war sie in den Channelteams von Netapp, Storagetek und Cognos tätig. Ab 2008 war sie dann im Bereich der Vermittlung von Führungs- und Fachkräften aktiv, zunächst bei Goldwyn Partners, dann mit ihren eigenen Firmen MD Partners und Damerau Coaching.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023