Mark Hurd findet HP komplex und verwirrend

21. September 2005 um 13:17
  • international
  • oracle
  • hp
  • management
image

Was viele HP-Kunden vielleicht schon wussten, hat jetzt auch der Chef gemerkt.

Was viele HP-Kunden vielleicht schon wussten, hat jetzt auch der Chef gemerkt. Anlässlich der "OpenWorld"-Konferenz von Oracle sagte gestern der CEO, Mark Hurd: "Wir müssen unsere Abläufe vereinfachen. HP muss ein einfacheres, wendigeres Unternehmen werden. Eines, das marktfokussierter ist." Hewlett-Packard sei zu komplex und verwirrend für seine Kunden geworden.
Sodann präsentierte Hurd sein "Manifest", das den Konzern in positiver Weise verändern soll. Er sagte, das Unternehmen treffe bereits Massnahmen ("moving moves"), um die Verkaufs- und Marketing-Aktivitäten besser abzustimmen und die Management-Struktur zu vereinfachen. Trotzdem müsse noch einiges geleistet werden, um das Ziel zu erreichen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Europa 3000: Sandra Peier geht

Die ehemalige Geschäftsführerin und heutige Chief Service Officer verlässt das Unternehmen per Ende April. Die Suche nach einer Nachfolge beginnt.

publiziert am 26.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

CEO Thomas Liechti verlässt Mount10

Thomas Liechti wird durch den CTO Adrian Schurr abgelöst.

publiziert am 19.2.2024
image

Swiss Moonshot verliert den CEO

Nach drei Jahren als CEO verlässt Tom Buser die Entwicklerfirma des KI-Chatbots Aiaibot.

publiziert am 15.2.2024