Mark Hurd findet HP komplex und verwirrend

21. September 2005, 13:17
  • international
  • oracle
  • hp
  • management
image

Was viele HP-Kunden vielleicht schon wussten, hat jetzt auch der Chef gemerkt.

Was viele HP-Kunden vielleicht schon wussten, hat jetzt auch der Chef gemerkt. Anlässlich der "OpenWorld"-Konferenz von Oracle sagte gestern der CEO, Mark Hurd: "Wir müssen unsere Abläufe vereinfachen. HP muss ein einfacheres, wendigeres Unternehmen werden. Eines, das marktfokussierter ist." Hewlett-Packard sei zu komplex und verwirrend für seine Kunden geworden.
Sodann präsentierte Hurd sein "Manifest", das den Konzern in positiver Weise verändern soll. Er sagte, das Unternehmen treffe bereits Massnahmen ("moving moves"), um die Verkaufs- und Marketing-Aktivitäten besser abzustimmen und die Management-Struktur zu vereinfachen. Trotzdem müsse noch einiges geleistet werden, um das Ziel zu erreichen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022