Marke IBM wertvoller als Microsoft

24. September 2009, 15:27
image

In der jüngsten Studie des Markenanalysten Interbrand hat IBM den Softwarehersteller Microsoft überholt und steht nun an zweiter Stelle.

In der jüngsten Studie des Markenanalysten Interbrand hat IBM den Softwarehersteller Microsoft überholt und steht nun an zweiter Stelle. Wertvollste Marke der Welt ist , zum neunten Mal hintereinander, das Getränk Coca Cola. Die Software- und IT-Branche ist in der Rangliste gut vertreten. Bereits auf Platz fünf ist mit Nokia die erste europäische Marke zu finden. Google, das einen 25-prozentigen Wertzuwachs der Marke verzeichnen kann, folgt auf Platz sieben. Intel, im letzten Jahr noch auf Platz sieben, rutschte um zwei Positionen auf Platz neun ab.
Erst auf Platz 11 ist der Computerhersteller Hewlett-Packard zu finden, gefolgt von Cisco auf Platz 14. Apple belegt Platz 20, Oracle liegt auf Rang 24, gefolgt von SAP (Platz 27) und Sony auf dem 29. Rang. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco bestätigt Cyberangriff

Der Angriff fand bereits im Mai statt, die Cyberkriminellen haben jetzt angeblich erbeutete Daten veröffentlicht. Cisco schildert den Ablauf detailliert.

publiziert am 11.8.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022