Marktchance IP-Kameras?

17. Februar 2015, 15:15
  • channel
image

In der Schweiz wächst der Markt jährlich um rund 14 Prozent, sagt Context.

In der Schweiz wächst der Markt jährlich um rund 14 Prozent, sagt Context.
Davon, dass IP-Kameras eine Quelle von Zusatzumsätzen für IT-Dienstleister sein können, ist schon länger die Rede. Viele Distributoren hierzulande haben deshalb in der Vergangenheit bereits ihr Portfolio an IP-Kameras aufgestockt.
Der auf den europäischen IT-Channel spezialisierte Marktforscher Context glaubt aber, dass nun ein Schwellenpunkt erreicht sei, der den IP-Kameramarkt für den Channel noch vielversprechender mache. Bereits würden in Europa rund die Hälfte aller Umsätze im Bereich der Überwachungs- und Security-Kameras mit IP-Kameras gemacht. Zudem seien gegenwärtig viele Unternehmen und Behörden europaweit daran, ihre noch auf klassischer Videotechnologie basierenden CCTV-Anlagen abzulösen. Als Ersatz werde fast immer ein IP-System gewählt.
Auch in der Schweiz weist der Markt für IP-Kameras laut den Context-Zahlen ein gutes Wachstums aus. Von 2012 auf 2013 ist der Umsatz demgemäss hierzulande um 15 Prozent, von 2013 auf 2014 um 14 Prozent gewachsen. Angaben zum absoluten Umsatz hierzulande macht Context allerdings nicht.
Zwei Anbieter berherrschen den Markt
Auf der Herstellerseite gibt es zwei Unternehmen, dei den europäischen Markt klar dominieren, D-Link und Axis. D-Link hatte genäss Context letztes Jahr nach Stückzahlen gesehen einen Marktanteil von happigen 68 Prozent. Axis schaffte es auf 12 Prozent, dahinter folgt Trendnet mit 5 Prozent. Da die Geräte von Axis aber im High-End-Bereich angesiedelt sind, sieht es bei den Umsätzen einiges anders aus. Hier liegen Axis und D-Link mit 40 respektive 41 Prozent Marktanteil auf Augenhöhe. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1
image

Sunrise stagniert im zweiten Quartal

Nach dem guten ersten Quartal ist die Nummer 2 der hiesigen Telekom-Anbieter im zweiten Quartal nicht vom Fleck gekommen.

publiziert am 29.7.2022
image

Atos und das Prinzip Hoffnung

Der französische IT-Dienstleister will die Finanzierung seines Sanierungsplans gesichert haben. Der Konzern rechnet mit einer Umsatzverbesserung.

publiziert am 28.7.2022