Markus Bernhard neuer Mobilezone-Chef

9. Oktober 2013, 09:21
  • people & jobs
  • mobilezone
  • management
image

Nach 14 Jahren in der Geschäftsleitung verlässt Martin Lehmann die Handelskette.

Nach 14 Jahren in der Geschäftsleitung verlässt Martin Lehmann die Handelskette.
Der Verwaltungsrat hat Markus Bernhard zum nächsten CEO der Mobilezone Gruppe ernannt. Der 49-Jährige soll die Position per April 2014 antreten. Er ist nun seit mehr als sechs Jahren CFO und Stellvertreter des bisherigen Mobilezone-Chef Martin Lehmann.
Lehmann wird bis April sein Amt noch ausüben, und dann die Gruppe verlassen, heisst es in einer Medienmitteilung. Der 46-Jährige habe sich entschieden, nach über 14 Jahren in der Mobilezone-Geschäftsleitung - die letzten sechs Jahre als CEO - das Amt abzugeben.
Die Nachfolge von Bernhard wurde ebenfalls geregelt: Der Verwaltungsrat hat den 41 Jahre alten Andreas Fecker, der bisherige Head of Finance & Controlling, als neuen CFO benannt. Auch er wird ab April 2014 die neue Position einnehmen und in die Geschäftsleitung der Mobilezone Gruppe berufen. Fecker arbeitet seit sechs Jahren für die Gruppe. In dieser Zeit hat er den Master of Advanced Studies Controlling erfolgreich abgeschlossen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022
image

Fachkräftemangel spitzt sich "drastisch" zu

Stellen für IT-Fachleute lassen sich laut Adecco derzeit nur sehr schwer besetzen. Gerade Software-Entwickler und -Ent­wickler­innen werden händeringend gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

Oscar Schwark ist neuer Chef von Econis

Ein "Vielgereister" in der Schweizer IT-Branche hat das Steuer beim Dietiker IT-Dienstleister übernommen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022