Martin Bruderer ist Schweizer Vertreter im Epson-Händlerbeirat

21. April 2009, 15:13
  • epson
image

Rund 500 Epson-Fachhändler aus der Schweiz, Deutschland und Österreich haben in einer Online-Wahl die acht Mitglieder des Händlerbeirats gewählt, die die Interessen der Epson-Partner von 2009 bis 2011 vertreten sollen.

Rund 500 Epson-Fachhändler aus der Schweiz, Deutschland und Österreich haben in einer Online-Wahl die acht Mitglieder des Händlerbeirats gewählt, die die Interessen der Epson-Partner von 2009 bis 2011 vertreten sollen.
Bei der Wahl des Schweizer Mitglieds gab es dabei gemäss Epson ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das zuletzt Martin Bruderer, Geschäftsführer und Inhaber der Churer domatech, für sich entschied - gegen wen verrät Epson allerdings nicht.
Der gewählte Repräsentant aus Österreich ist Michael Swoboda, Geschäftsführer von allyouneed-online. Die sechs Regionen Deutschlands werden von Michael Hencke, Comspot, Frank Ahlemeyer, Ahlemeyer GmbH, Jens Walther, Walther Büro-Organisation & Einrichtung, Andreas Feller, Schickram & Feller, Wolfgang Ring, CANCOM Deutschland und Dietmar Gröbl, Gröbl GmbH, vertreten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach dem Doppelabgang: Mobilepro hat einen neuen Chef

Der Distributor will sich unter Giordano Sticchi strategisch neu ausrichten. Im September hatten überraschend die Co-Geschäftsleiter die Firma verlassen.

publiziert am 11.2.2022
image

Spigraph wird Epson-VAD

Die Epson-Produkte für Unternehmenskunden sind ab sofort bei Spigraph erhältlich.

publiziert am 9.2.2021
image

Ceconet lanciert Showroom für IT im Unterricht

Das "Zentrum für Medien & Informatik im Unterricht" soll von Channelpartnern benützt werden.

publiziert am 21.10.2020
image

Epson will Original-Druckertinte per Software-Update durchdrücken

Dass häufig Druckerpatronen von Drittanbietern billiger als die Originalkartuschen sind, ist nicht neu.

publiziert am 18.10.2018