Martin Ebner bei Temenos eingestiegen

20. August 2012, 09:46
  • channel
  • temenos
image

Der bekannte Financier Martin Ebner ist beim Genfer Bankensoftwarehersteller Temenos eingestiegen, allerdings zumindest vorerst noch in beschränktem Umfang.

Der bekannte Financier Martin Ebner ist beim Genfer Bankensoftwarehersteller Temenos eingestiegen, allerdings zumindest vorerst noch in beschränktem Umfang. Wie die Temenos Group am Samstag auf der Homepage der Schweizer Börse Six Exchange bekannt gab, hat Ebners Beteiligungsgesellschaft Patinex 2,25 Millionen Temenos-Aktien erworben. Patinex besitzt damit nun einen Stimmrechtsanteil von 3,13 Prozent.
Wenn Ebner sich an einem Unternehmen beteiligt, erregt das immer Aufmerksamkeit. Ebner ist dafür bekannt, dass er gerne aktiv Einfluss auf das Schicksal von Unternehmen nimmt, bei denen er beteiligt ist. In Erinnerung im IT-Bereich ist beispielsweise sein Coup bei Mobilezone im Jahre 2009, wo er kurz nach seinem Einstieg den Unternehmensgründer Ruedi Baer aus dem Verwaltungsrat drängte. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023