Massive Restrukturierung bei PC-Ware Deutschland

9. September 2009, 15:44
  • deutschland
  • schweiz
image

Aufgabe des Hardware-Handels und der Low-End Services in Deutschland. 170 Mitarbeitende in Deutschland verlieren ihren Job. PC-Ware Schweiz von Restrukturierung nicht betroffen.

Aufgabe des Hardware-Handels und der Low-End Services in Deutschland. 170 Mitarbeitende in Deutschland verlieren ihren Job. PC-Ware Schweiz von Restrukturierung nicht betroffen.
Der paneuropäische Software-Händler, Consultant und VAR PC-Ware muss am deutschen Hauptsitz massiv restrukturieren. PC-Ware Deutschland steigt aus dem Hardware-Handel im Client-Server-Umfeld sowie aus dem Geschäft mit Low-End-Services ("Technical Services") aus. Ebenfalls restrukturiert wird der Bereich Consulting. 170 Mitarbeitende in Deutschland werden aufgrund der Restrukturierung den Job verlieren. Die Firma wolle den Betroffenen helfen, neue Stellen zu finden, versicherte PC-Ware-Chef Klaus Elsbacher dem deutschen Channel-Blatt 'ChannelPartner'.
PC-Ware will sich in Deutschland künftig auf High-End-Services (Bau und Betrieb von Rechenzentren) und den Handel mit Software konzentrieren.
PC-Ware Systems Schweiz ist von den Restrukturierungen nicht betroffen, wie eine Sprecherin zu inside-channels.ch auf Anfrage sagte. Dies scheint durchaus glaubhaft, hat doch der Surseer VAR- und Systemintegrator eine ganz andere Geschichte und ist seit Jahren als VAR/Systemintegrator und Berater etabliert.
Die Mehrheit der noch börsenkotierten PC-Ware wurde dieses Frühjahr an die österreichische Raiffeisen Informatik verkauft. Der Paneuropäer musste im letzten Quartal einen Umsatzrückgang hinnehmen und schrieb rote Zahlen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Cyberangriff auf Luzerner ÖV bleibt ohne grössere Folgen

Die Verkehrsbetriebe sprechen von einem "gezielten Angriff". Der Busverkehr war nicht betroffen, einzig Anzeigetafeln funktionierten nicht wie gewohnt.

publiziert am 16.5.2022
image

Swissgrid setzt auf Public-Cloud-Services

Für welche Daten die Dienstleistungen der Hyperscaler beansprucht werden sollen, sagt der Infrastrukturbetreiber allerdings nicht.

publiziert am 11.5.2022