Matrix42 braucht einen neuen Channel-Chef

24. Mai 2018, 13:41
  • business-software
  • dach
image

Nach nur neun Monaten geht der Director Channel & Alliances von Matrix42 wieder.

Nach nur neun Monaten geht der Director Channel & Alliances von Matrix42 wieder. Markus Hofbaur, der Anfang September letzten Jahres zum Workplace-Spezialisten gestossen ist berichtet.
Hofbaur gehe auf eigenen Wunsch, erklärt Nadia Bischof, Schweiz- und Österreich-Chefin bei Matrix42, auf Anfrage von inside-channels.ch. Gespräche über eine Nachfolge würden bereits laufen, ein Nachfolger zeitnahe seine Stelle antreten.
Zudem werde man den Channel aufgrund der strategischen Wichtigkeit ausbauen und demnächst einen Verantwortlichen für die Schweiz und Österreich anstellen. Einen Namen will Bischof noch nicht nennen, aber der Vertrag stehe kurz vor Abschluss.
Interimistisch hat CEO Oliver Bendig die Channel-Verantwortung übernommen, wie Bischof bestätigt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023