Matrix42 kauft in den USA zu

7. Juli 2020, 09:52
  • übernahme
  • international
  • workplace
  • usa
image

Mit der Übernahme von Firescope treibt der Anbieter von Workplace-Management-Lösungen die Internationalisierung voran.

Der auch in der Schweiz präsente deutsche Workplace-Spezialist Matrix42 gibt die Übernahme von Firescope bekannt. Dabei handelt es sich um einen amerikanischen Anbieter von Asset-Intelligence- und IT-Service-Management-Lösungen (ITSM). Laut einer Mitteilung ist Firescope seit 2006 im nordamerikanischen Markt aktiv und seit 2018 Partner von Matrix42.  
Zu den finanziellen Details des Deals werden keine Angaben gemacht.
"In den letzten Quartalen konnten wir die Firescope-Technologie als Teil unserer Partnerschaft bereits erfolgreich mit unserer Software integrieren", sagt Oliver Bendig, CEO bei Matrix42. "Erfolgreiche Projekte bei europäischen Kunden waren nur einer von vielen Gründen, die uns in unserem Entschluss zur Akquise bestätigt haben."

Matrix42 will in USA rasch wachsen

Mit der Übernahme baut Matrix42 seine Präsenz im US-Markt deutlich aus. Der vorhandene nordamerikanische Kundenstamm, der von Firescope-Niederlassungen in Dallas und Los Angeles aus betreut werde, soll mit dem gesamten Matrix42 Portfolio zügig ausgebaut werden, heisst es in der Mitteilung. Dabei werde man weiterhin auf den 2016 eingeschlagenen partnerfokussierten Ansatz setzen.
Firescope-Gründer und -CEO Steve Cotton werde als Vice President und General Manager of the Americas Teil des Matrix42-Management-Teams und verantworte künftig den Auf- und Ausbau des US-Geschäfts.
Zu den Kunden des US-Unternehmens gehören laut Mitteilung Fortune-500-Konzerne wie Marriott Vacation Ressorts, Sutter Health oder Crown Media. Die Firescope-Technologie erkenne Datenströme zwischen allen Arten von Endgeräten und inventarisiere beziehungsweise analysiere diese hinsichtlich Kommunikation und Performance, schreibt Matrix42. Die Lösungen sollen in die Enterprise-Service-Management- und Secure-Unified-Endpoint-Management-Produkte von Matrix42 integriert werden. Das gemeinsame Portfolio könne Kunden dabei unterstützen, Cloud- und Edge-Computing in das Management von Arbeitsumgebungen einzubinden, so die Mitteilung. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022