Maues Jahr, gutes letztes Quartal für Cisco

19. August 2021, 09:22
image

Sehr gute Auftragslage für den Netzwerk-Spezialisten.

Cisco hat in seinem Geschäftsjahr 2021, das am 31. Juli endete, einen Umsatz von 49,8 Milliarden Dollar erzielt, 1% mehr als im Jahr 2020. Der Reingewinn des Netzwerkriesen sank allerdings um 5% auf 10,6 Milliarden Dollar. Der Grund dafür sind unter anderem die operativen Ausgaben, die um rund 1 Milliarde Dollar gestiegen sind.
Während Cisco also im kompletten Geschäftsjahr eher stagnierte, sind die Zahlen des letzten Quartals wieder vielversprechend und übertrafen die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahres-Quartal um 8% auf 13,1 Milliarden Dollar und der Nettogewinn um 14% auf 3,0 Milliarden Dollar.
Nachdem Unternehmen während der Pandemie bisher viele Notmassnahmen ergriffen haben, zum Beispiel um sich schnell (Notfall-)-Ressourcen in der Cloud zuzulegen oder Remote Work effizienter und sicherer zu gestalten, investieren sie nun auch wieder vermehrt in eigene Infrastruktur.
Laut Cisco konnte man im abgelaufenen 4. Quartal in allen Märkten eine zweistellige Zunahme des Auftragsvolumens verzeichnen. Die Wachstumsphase sollte für Cisco also auch noch etwas weiter anhalten, zumindest falls die neuen Corona-Wellen in vielen Ländern Unternehmen nicht wieder zu einer vorsichtigeren Investitions-Strategie bewegen und die Nachfrage senken.

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022