Maurer: "DaziT ist eines der komplexesten IT-Projekte"

28. Februar 2017, 14:43
image

Der Nationalrat hat am Montag ein Zeichen für die Reduktion von Regulierungskosten gesetzt.

Der Nationalrat hat am Montag ein Zeichen für die Reduktion von Regulierungskosten gesetzt. Er nahm zwei Vorstösse aus den Reihen der SVP an. Aus ICT-Sicht bemerkenswert ist eine Motion von Thomas de Courten. Der Vorstoss fordert, dass IT-Systeme beim Zoll dazu beitragen, dass Zoll-Veranlagungsverfahren effizienter werden und die Unternehmen entlastet werden.
Finanzminister Ueli Maurer plädierte für ein Nein zur Motion aus dem Jahr 2015. Sie sei "im Kern" erfüllt, sagte er. Der Bundesrat habe bereits eine Vorlage verabschiedet, um den gesamten Zoll zu digitalisieren. Damit bezog er sich auf das Projekt "DaziT", das bis 2026 sämtliche Zollprozesse digitalisieren soll.
Maurer beurteilt DaziT laut Protokoll als "ein immenses Projekt. Man kann es nicht einfach aus dem Ärmel schütteln. Es ist wahrscheinlich eines der komplexesten Geschäfte, die im IKT-Bereich durch die Bundesverwaltung zu erledigen sind."
Nun muss noch der Ständerat über die Motion de Courten befinden. (sda / mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

Podcast: Eh, eh, eh... EPD, E-Impfbüechli und E-ID

Ein neuer Anlauf mit dem digitalen Impfbüechli steht bevor. Und auch beim EPD solls endlich vorwärtsgehen. Aber kommt das gut? Darüber reden wir in der aktuellen Podcast-Folge und sagen, was das alles mit der E-ID zu tun hat.

publiziert am 23.9.2022
image

DSI Insights: Digitalisierung und Nachhaltigkeit beissen sich manchmal

Von "smarten" Städten über intelligente Glühbirnen zu Online-Reparaturplattformen. Die Welt ist je länger je mehr voller Beispiele, wo Digitalisierungsprozesse auch materielle Konsequenzen haben.

publiziert am 21.9.2022