Maxdata lässt nun doch die Finger vom UE-Business

11. Dezember 2006, 17:49
    image

    Übernahme von Yakumo abgeblasen.

    Übernahme von Yakumo abgeblasen.
    Der mit roten Zahlen kämpfende deutsche PC-Hersteller Maxdata hat heute überraschend die Übernahme der Braunschweiger UE-Marke Yakumo abgeblasen. Erst im Oktober noch gab Maxdata bekannt, man wolle die Unterhaltungselektronik-Marke von Siegfried Kaske übernehmen. Kaske ist grösster Einzelaktionär von Maxdata, besitzt aber auch die Mehrheit an der Yakumo-Mutter Adam Riesig, einem deutschen Distributor.
    In einer sehr kurzen Mitteilung von Maxdata heisst es, die Übernahme von Yakumo würde "nicht zu den erwarteten Synergieeffekten führen" und "in hohem Masse Ressourcen binden". Offenbar will Maxdata die (zunehmend knappen) Mittel lieber in die Verteidigung des Kerngeschäfts, Herstellung und Vertrieb von Notebooks, PCs, Servern und Bildschirmen über den Fachhandel, stecken.
    Bei Maxdata Schweiz dürfte man über diesen Entscheid nicht unfroh sein, denn eines der Differenzierungsmerkmale für Maxdata-Händler ist es, dass die Geräte eben nur über den Fachhandel vertrieben werden und die Marke nicht im Retail anzutreffen ist. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Geotech: Was die Schweiz für mehr Cybersicherheit tun kann

    Die geopolitische Lage spitzt sich auch im Cyberspace zu. Einzelne Anbieter auszuschliessen, sei keine gute Massnahme, sagen Security-Experten. Sie bevorzugen andere Mittel.

    publiziert am 4.10.2022
    image

    Post kauft schon wieder eine IT-Firma

    Der Gelbe Riese geht erneut auf Einkaufstour und schnappt sich dabei das IT-Unternehmen Eoscop. Die 20 Mitarbeitenden der Firma behalten ihre Stelle.

    publiziert am 4.10.2022
    image

    Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

    Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

    publiziert am 4.10.2022