Maxdata: Restrukturierungsmassnahmen zeigen Wirkung

18. April 2007, 10:20
  • international
  • geschäftszahlen
image

Gemäss vorläufigen Zahlen konnte der deutsche PC-Hersteller Maxdata im ersten Quartal dieses Jahres den Verlust verringern.

Gemäss vorläufigen Zahlen konnte der deutsche PC-Hersteller Maxdata im ersten Quartal dieses Jahres den Verlust verringern. Die vergangenes Jahr eingeleiteten Restrukturierungsmassnahmen scheinen somit langsam zu greifen. Der Verlust auf EBIT-Ebene verringerte sich im Jahresvergleich von -17,6 Millionen um 60 Prozent auf -6,9 Millionen Euro. Seit zwei Quartalen konnte Maxdata den Verlust konstant unter 8 Millionen Euro halten, im vierten Quartal betrug er zuletzt 7,4 Millionen Euro.
Allerdings sank im Q1 nach vorläufigen Zahlen auch der Umsatz von 150,3 auf 114,9 Millionen Euro. Den detaillierten Geschäftsbericht wird Maxdata am 11. Mai veröffentlichen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022