MBS: Burgum geht, Microsoft-Veteran Nadella am Ruder

12. September 2006, 16:25
  • technologien
  • microsoft
image

Great-Plains-Veteran Doug Burgum geht - Nachfolger Satya Nadella war bisher Entwicklungschef von MBS.

Great-Plains-Veteran Doug Burgum geht - Nachfolger Satya Nadella war bisher Entwicklungschef von MBS.
Dass Microsoft einen Nachfolger für den bisherigen Chef der "Business Solutions", Doug Burgum, sucht, ist seit letzten November bekannt. Doch anders als im November angekündigt, wird Burgum nicht als "Chairman" von MBS bei Microsoft bleiben, sondern er wird den Konzern in neun Monaten verlassen.
Sein Nachfolger, Satya Nadella (Foto), wurde heute in einer kurzen Telefonkonferenz von Jeff Raikes vorgestellt. Er ist seit 1992 bei Microsoft und war zuletzt Entwicklungsleiter für die Geschäftssoftware von Microsoft (Dynamics - ehemals Navision und Axapta, CRM). Sehr aussagekräftig war die Telefonkonferenz nicht - man lobte sich vor allem gegenseitig über den grünen Klee und fand Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und Microsoft überhaupt "great" und "exciting".
Alles geht in Richtung Software-als-Online-Service
Trotzdem gibt es einige Erkenntnisse. Nadella hat sich in seiner langen Karriere bei Microsoft nämlich oft mit wegweisenden Internet-Technologien beschäftigt. So war er bei der Entwicklung der Online-Service-Seite 'bCentral' von Microsoft dabei, wie auch beim Bau des Commerce-Servers und und der XML-Plattform BizTalk.
Nadella sagte denn auch, Microsoft werden demnächst "komplementäre" Software-als-Service Produkte für Dynamix (Great Plains, Axapta und Navision) bringen. Er denkt da beispielsweise an gehostete Applikationen für die Personalverwaltung und den Verkehr mit Banken. Zur Zeit arbeite man bei Microsoft daran, die gehosteten und die beim Kunden installierten Versionen von Microsoft CRM gegenseitig migrierbar zu machen.
Der letzte ERP-Veteran bei Microsoft geht
Doug Burgum seinerseits konnte noch nicht sagen, was er nach seiner Zeit bei Microsoft, die ja noch 9 Monate dauern soll, machen werde. Mit seinem Weggang verliert Microsoft auf jeden Fall den letzten Veteranen aus den übernommenen Firmen Great Plains, Navision und Axapta. Burgum stiess bei der Übernahme von Great Plains zu Microsoft und hatte seinen Sitz am alten Hauptsitz seiner Firma, weit weg von Redmond. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022