MCI schreibt 3,5 Milliarden ab

19. Oktober 2004, 12:36
  • telco
image

Die Zeit der Milliarden-Abschreiber, die in den Jahren nach 2000 bei Telekommunikationsunternehmen und ihren Ausrüstern gang und gäbe waren, schien in letzter Zeit etwas vorbei.

Die Zeit der Milliarden-Abschreiber, die in den Jahren nach 2000 bei Telekommunikationsunternehmen und ihren Ausrüstern gang und gäbe waren, schien in letzter Zeit etwas vorbei. Nun liefert MCI doch noch ein weiteres Beispiel.
Der vor sechs Monaten aus dem Gläubigerschutz (Chapter 11) entlassene Carrier schreibt insgesamt 3,5 Milliarden Dollar ab, davon 3,25 Milliarden auf den Wert seiner Besitztümer und 260 Millionen Dollar für den verminderten Wert seines Markennamens. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023