McNealy: Bye bye nach 28 Jahren Sun

27. Januar 2010, 15:47
  • people & jobs
  • oracle
image

Manchmal geht es auch bei zäh verlaufenden Firmenübernahmen ganz schnell: Gestern hatte Oracle-Chef Larry Ellison im Gespräch mit der 'New York Times' noch offen gelassen, welche Position Scott McNealy, einst Mitgründer und zuletzt Verwaltungsratspräsident der nun von Oracle geschluckten Sun Microsy

Manchmal geht es auch bei zäh verlaufenden Firmenübernahmen ganz schnell: Gestern hatte Oracle-Chef Larry Ellison im Gespräch mit der 'New York Times' noch offen gelassen, welche Position Scott McNealy, einst Mitgründer und zuletzt Verwaltungsratspräsident der nun von Oracle geschluckten Sun Microsystems, künftig bekleiden wird. Heute liegt bereits ein mehrseitiges Abschiedsschreiben von McNealy an seine ehemaligen Mitarbeiter vor.
Darin bedankt er sich für 28 gute Jahre, lobt sich für die von Sun in all den Jahren erwirtschafteten rund 200 Milliarden Dollar Gewinn und wünscht auf etwas skurrile Weise, dass Amerika seine "Liebe zum Kapitalismus" wiederfinden möge. McNealy weiss natürlich, wovon er spricht: Seine Abfindung beträgt rund 9,5 Millionen Dollar. McNealy beschäftigte in den besten Zeiten von Sun bis zu 50'000 Mitarbeiter. Die Belegschaft hatte sich bis zur nun erfolgten und 7,4 Milliarden Dollar schweren Übernahme mehr als halbiert. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortet in der Schweiz Jean-Jacques Pittet, der auch im Management Board Einsitz nimmt.

publiziert am 24.5.2022
image

Inseya ernennt neuen CTO

Als Chief Technology Officer soll Stephan Gautschi die Bereiche SASE Cato Cloud und Sentinelone beim Schweizer Security-Unternehmen stärken.

publiziert am 23.5.2022