Media Markt Schweiz: Milliardenumsatz und weiterhin kein Web-Shop

25. März 2011, 13:05
  • media markt
  • schweiz
  • geschäftszahlen
image

Erstmals seit 2007 erreicht Media Markt Schweiz einen Umsatz von über einer Milliarde Franken. Wann es in der Schweiz einen richtigen Online-Shop geben wird, ist immer noch nicht klar.

Erstmals seit 2007 erreicht Media Markt Schweiz einen Umsatz von über einer Milliarde Franken. Wann es in der Schweiz einen richtigen Online-Shop geben wird, ist immer noch nicht klar.
Die deutsche Elektronikhandelskette Media-Saturn gehört hierzulande zu den Schwergewichten. Seit September 2009 gibt es in der Schweiz nicht nur Media Märkte sondern auch Saturn-Filialen. Auf Anfrage von inside-channels.ch gab Media-Saturn Schweiz die Umsatzzahlen des vergangenen Jahres bekannt – allerdings ohne Saturn. Media Markt Schweiz setzte demnach 2010 brutto 1,038 Milliarden Franken um, verglichen mit 998,7 Millionen Franken im Vorjahr. Seit dem Schweizer Markteintritt 1994 ist es erst das zwei Mal, dass Media Markt über eine Milliarde Franken umsetzt. 2007 betrug der Umsatz 1,050 Milliarden Franken. Das Unternehmen gibt nicht bekannt, wie der Gesamtumsatz aufzuschlüsseln ist. Bekannt ist, dass das Sortiment im Bereich Elektronik wesentlich grösser ist als in der sogenannten Weissen Ware (Haushaltsgeräte).
Mit der Performance bei Saturn ist man zufrieden. "Die Zahlen der Saturn-Märkte werden wir aber für 2010 noch nicht veröffentlichen", heisst es aus Geroldswil. In der Schweiz gibt es zurzeit vier Saturn-Märkte (Volketswil, Basel Stücki, Schönbühl und Winterthur). Im Herbst dieses Jahr sollen drei weitere Filialen eröffnet werden.
19 Media Märkte, etwas weniger Mitarbeitende
Die Zahl der Schweizer Media-Markt-Filialen ist mit 19 gleich geblieben wie im Vorjahr. Jedoch sank die Mitarbeiterzahl von 1233 auf 1163 Personen. Für die Mitarbeiterzahl habe man eine andere Datenbasis genommen, schreibt Media-Saturn Schweiz in einem E-Mail. Die Zahl vom Vorjahr werde noch auf der Website korrigiert. Es bestehe dann noch eine Differenz von 40 Mitarbeitenden. Diese lasse sich durch natürliche Fluktuationen erklären.
Die Frage, die schon vor einem Jahr im Raum stand, ist indes immer noch nicht beantwortet: Wann kommt der Webshop? Der deutsche Konzern scheint in dieser Sicht etwas konzeptlos. Diese Woche wurde in Deutschland das zweite Halbjahr als Launchdatum für einen Saturn-Online-Shop angegeben, Media Markt dürfte danach folgen. Immerhin: In der Schweiz gibt es seit wenigen Monaten einen rudimentären Abholshop. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023