Media-Saturn-Chef muss gehen - wegen Online-Shop-Debakel?

14. Dezember 2010, 09:47
  • media markt
  • e-commerce
image

CEO Roland Weise verlässt die Media-Saturn-Gruppe per Ende Jahr. Nachfolger wird Horst Norberg.

CEO Roland Weise verlässt die Media-Saturn-Gruppe per Ende Jahr. Nachfolger wird Horst Norberg.
Ohne Angabe von nachvollziehbaren Gründen gab die deutsche Media-Saturn-Gruppe gestern den Weggang von CEO Roland Weise per Ende Jahr bekannt. Nachfolger soll per 1. Januar 2011 Horst Norberg werden. Vor der offiziellen Bekanntgabe hatte das deutsche 'Manager Magazin' den Chefwechsel bekannt gemacht und auch gleich über mögliche Gründe spekuliert.
Wirtschaftliche Ursachen könne die Entlassung kaum haben, denn Media-Saturn stehe international vor einem Rekordergebnis für 2010. Das Magazin berichtete jedoch von "Querelen im Gesellschafterkreis": Der Chef der Muttergesellschaft Metro, Eckhard Cordes, sei offenbar zunehmend unzufrieden mit der Umsetzung einer im Grundsatz beschlossenen E-Commerce-Plattform. Tatsächlich verzögert sich der Launch des Online-Shops nun schon seit geraumer Zeit. Das Problem ist, dass die verschiedenen Media-Markt- und Saturn-Geschäfte die Preise selber festlegen können. Mit dem Online-Shop droht also eine Kannibalisierung innerhalb des Konzerns. Offenbar, so berichtet das 'Manager Magazin', hatte sich Weise gegenüber Cordes immer vor seine lokalen Geschäftsführer gestellt. Auch Unternehmensmitgründer Erich Kellerhals hatte anscheinend bis zuletzt hinter Weise gestanden. Warum er seinen Widerstand gegen die Abberufung aufgegeben habe, sei nicht bekannt.
Der künftige Media-Saturn-Chef Norberg war bisher schon als Chef der Kette Saturn Mitglied der Holding-Geschäftsführung. Norberg gilt aufgrund seines Alters - er ist 63 - als Zwischenlösung. Während sich Norberg als Vorsitzender der Media-Saturn-Geschäftsführung verstärkt um Vertriebsthemen kümmern wird, soll Rolf Hagemann als stellvertretender Vorsitzender weiterhin für das Thema Finanzen verantwortlich sein.
Cordes wird in einer Mitteilung wie folgt zitiert: "Dieses Führungsteam verbindet operative Stärke, Unternehmenstradition und Zukunftsorientierung. So ist Media-Saturn für die kommenden Herausforderungen der beschleunigten Internationalisierung und des Online-Geschäfts hervorragend aufgestellt." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zuger Gastro-Startup Menu wird amerikanisch

Der US-Spezialist für Gastro-Software PAR übernimmt den Anbieter einer Omnichannel-Bestelllösung für Restaurants.

publiziert am 15.8.2022
image

Calida ernennt Chefin für IT und Digitalisierung

Hanna Huber übernimmt die neu geschaffene Stelle bei Calida. Sie kommt von der Otto Gruppe.

publiziert am 6.7.2022
image

Nackenmassage und Parkplatz: Flughafen Zürich will zentralen Online-Shop

Der Flughafen spürt die Pandemie noch deutlich und will sein E-Commerce-Angebot verbessern. Er sucht nun einen Anbieter, der ihm eine zentrale Plattform inklusive Tracking-Dienste baut.

publiziert am 1.7.2022
image

Ceconomy will Media Markt endlich komplett übernehmen

Nach langem Streit ist die Übernahme der Anteile der Gründerfamilie auf der Zielgeraden. Damit soll die Konzernstruktur vereinfacht werden.

publiziert am 13.4.2022