Media-Saturn Machtkampf: Offenes Gerichtsverfahren Nr.8

30. Mai 2014, 09:37
  • people & jobs
  • gerichtsurteil
image

Dem Firmengründer Kellerhals soll die Chefsuche verboten werden.

Dem Firmengründer Kellerhals soll die Chefsuche verboten werden.
Der Streit um Media-Saturn beschäftigt mal wieder die Gerichte: Mehrheitsaktionär Metro hat vor dem Landgericht Ingolstadt eine einstweilige Verfügung beantragt, um Unternehmensgründer Erich Kellerhals die Suche nach einem neuen Chef für Media-Saturn auf seiner Homepage zu verbieten, schreibt der 'Channelpartner'.
Beim deutschen Elektronikhändler herrscht seit geraumer Zeit, und verliess das Unternehmen.
Nun will der Handelskonzern es dem Unternehmensgründer Kellerhals gerichtlich verbieten lassen, auf seiner Homepage Stellenanzeigen für einen neuen Vorstand für Media-Saturn zu verbreiten. Das ist zurzeit das achte offene Gerichtsverfahren im Fall "Metro vs. Kellerhals".
Die Verhandlung wird am 3. Juni in Ingolstadt statt finden. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon stellt neuen Solutions-Chef vor

Michael Maunz leitet neu das Lösungsgeschäft bei Canon Schweiz.

publiziert am 7.2.2023
image

Neue Digitalchefin für Interhome Group

Per 1. April 2023 bekommt der Ferienwohnungsvermieter eine Doppelspitze: Sylvia Epaillar wird als Chief Commercial & Digital Officer zusammen mit Jörg Herrmann die Leitung übernehmen.

publiziert am 7.2.2023
image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023