MediData wächst weiter

23. Mai 2017, 13:39
image

Der auf Dienstleistungen im Gesundheitsbereich spezialisierte IT-Dienstleister MediData hat letztes Jahr den Umsatz erneut steigern können.

Der auf Dienstleistungen im Gesundheitsbereich spezialisierte IT-Dienstleister MediData hat letztes Jahr den Umsatz erneut steigern können. Wie das Unternehmen mit Sitz in Root, Luzern, mitteilt, betrug der Umsatz 20,2 Millionen Franken. Dies entspreche einem Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Gewinn äussert sich das Unternehmen nicht. Auch die Anzahl elektronisch transportierter Dokumente konnte gesteigert werden. MediData habe eine Zunahme um 15 Prozent auf 53,3 Millionen Dokumente registriert.
Über das MediData-Netz sind laut Mitteilung etwas über 9200 Ärzte erreichbar. Man zähle 13 Kantone, die Mehrheit der Versicherer und Spitäler, Labors und Apotheken als Kunden. Daneben gehören Hebammen und Physiotherapeuten sowie Spitex-Organisationen und Pflegeheime zum MediData-Netz.
An der heutigen Generalversammlung hat das Unternehmen die Verwaltungsräte Edouard H. Viollier, German Grüniger, Dominique Jordan, Ernst Mäder, Guido Robotti und Martin von Planta für drei weitere Jahre bestätigt. Für den aus der Sanitas austretenden MediData-VR Sanjay Singh wurde Lukas Vogt gewählt. Vogt ist gemäss LinkedIn-Profil seit August als Head of Business Development bei Sanitas tätig. Davor arbeitete er mehrere Jahre lang beim Beratungsunternehmen McKinsey. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Parlament fordert digitale Rezepte

Die beiden Kammern haben eine Motion angenommen, in der nach einer medienbruchfreien Übermittlung von Rezepten verlangt wird. Der Bundesrat ist dagegen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022