Medion: Lenovo übernimmt die Macht

2. August 2011, 15:36
  • international
  • lenovo
  • übernahme
image

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat --/frontend/insidechannels?_d=_article&site=ic&news.

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat wie angekündigt die Mehrheit am deutschen Billig-PC-Spezialisten Medion übernommen. Lenovo besitzt nun 51 Prozent des Grundkapitals von Medion und ca. 56 Prozent der Stimmrechte. Die Aktien wurden dem Firmengründer und Hauptaktionär Gerd Brachmann sowie Orbis Investment Management abgekauft.
Zusammen mit Gerd Brachmann, der noch 18,33 Prozent der Anteile an Medion (knapp 20 Prozent der Stimmrechte) behalten hat, wird eine Mehrheit von 75 Prozent am Aktienkapital sichergestellt, die es erlaubt, einen "Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag" durchzusetzen. Lenovo wird dabei von der Geschäftsleitung von Medion unterstützt.
Der Deal soll den chinesischen Hersteller, der 2004 IBMs PC-Geschäft übernommen und damit eine neue Ära im weltweiten PC-Business eingeläutet hat, etwa 629 Millionen Euro kosten. Er soll den Eintritt in den westeuropäischen Privatkundenmarkt beschleunigen, lässt sich Milko van Duijl. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2