Meg Whitman plant Zukäufe

23. August 2013, 15:59
  • international
  • hp
  • strategie
image

In einem Interview mit 'CNBC' bekräftigte HP-CEO Meg Whitman, dass HP auf gutem Weg sei, den Turnaround zu schaffen.

In einem Interview mit 'CNBC' bekräftigte HP-CEO Meg Whitman, dass HP auf gutem Weg sei, den Turnaround zu schaffen. Teil der Strategie von Whitman sind auch Übernahmen. Whitman sagte, man beobachte diverse Bereiche und agiere sehr vorsichtig: "Wir achten darauf, dass wir nicht zu viel bezahlen". HP hat in den letzten Jahren oft zu viel für Übernahmen bezahlt.
Whitman wurde gar etwas konkret: Man habe Zukäufe im Auge, die 100 bis 300 Millionen Dollar kosten - und einige könnten bis zu 1,5 Milliarden Dollar kosten. Sie wolle nicht nur Wachstum zukaufen; es soll sich um strategische Käufe handeln.
Das ganze Interview gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022