Meg Whitman plant Zukäufe

23. August 2013, 15:59
  • international
  • hp
  • strategie
image

In einem Interview mit 'CNBC' bekräftigte HP-CEO Meg Whitman, dass HP auf gutem Weg sei, den Turnaround zu schaffen.

In einem Interview mit 'CNBC' bekräftigte HP-CEO Meg Whitman, dass HP auf gutem Weg sei, den Turnaround zu schaffen. Teil der Strategie von Whitman sind auch Übernahmen. Whitman sagte, man beobachte diverse Bereiche und agiere sehr vorsichtig: "Wir achten darauf, dass wir nicht zu viel bezahlen". HP hat in den letzten Jahren oft zu viel für Übernahmen bezahlt.
Whitman wurde gar etwas konkret: Man habe Zukäufe im Auge, die 100 bis 300 Millionen Dollar kosten - und einige könnten bis zu 1,5 Milliarden Dollar kosten. Sie wolle nicht nur Wachstum zukaufen; es soll sich um strategische Käufe handeln.
Das ganze Interview gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022