Meg Whitman verdient einen Dollar (plus 15,4 Millionen)

14. Januar 2013 um 10:33
  • international
  • hp
  • lohn
image

Die HP-Chefin Meg Whitman hat 2012 laut einem von 'Reuters' zitierten HP-Bericht zuhanden der US-Börsenkommission rund 15,4 Millionen Dollar verdient.

Die HP-Chefin Meg Whitman hat 2012 laut einem von 'Reuters' zitierten HP-Bericht zuhanden der US-Börsenkommission rund 15,4 Millionen Dollar verdient.
Whitman erhält, wie manche andere CEOs in der US-IT-Branche, nur einen symbolischen Basislohn von einem Dollar. Das bekannteste Vorbild dafür war der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs. Der Rest ist leistungsabhängig. Laut HP spielen dabei Faktoren wie der Umsatz, der Cash-Flow und die Erreichung gewisser Management-Ziele eine Rolle. Obwohl HP letztes Jahr einen Verlust schrieb - allerdings hauptsächlich aufgrund hoher Abschreibungen - erhält Whitman so für 2012 laut 'Reuters' rund 70 Prozent ihres ursprünglichen Ziellohns. Das reicht für 1,7 Millionen Dollar Bonuszahlungen, sowie Aktien, Aktienoptionen und anderen Vergütungen mit einem geschätzen Wert von rund 13,7 Millionen Dollar. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Wie sich die Big-Tech-Logos veränderten

Microsoft schwor einst auf eine Heavy-Metal-Schrift. Apple begann mit Isaac Newton. Ein grafischer Rückblick.

publiziert am 23.4.2024
image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

HPE fordert 4 Milliarden Dollar von Autonomy-Verantwortlichen

Vor einem englischen Gericht wird darüber gestritten, wie viel Geld HPE durch die Übernahme von Autonomy verloren hat. Der Betrag könnte tiefer sein, als zuvor behauptet.

publiziert am 13.2.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024