Megadeal zwischen IBM und Allianz

27. Dezember 2013, 11:16
  • cloud
  • ibm
  • allianz
  • rechenzentrum
  • outsourcing
image

IBM konsolidiert 140 Rechenzentren von Allianz. Auch Schweizer Niederlassung von Allianz kooperiert mit IBM.

IBM konsolidiert 140 Rechenzentren von Allianz. Auch Schweizer Niederlassung von Allianz kooperiert mit IBM.
Kurz vor Weihnachten ist bekannt geworden, dass IBM per 1. April 2014 den Betrieb der Rechenzentren des Versicherungskonzerns Allianz übernimmt. Zuvor soll auch CSC für den Deal im Rennen gewesen sein, hiess es im August. Laut Medienberichten hat das Outsourcing-Abkommen einen Wert im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.
Im Rahmen des Deals werden weltweit 140 Allianz-Rechenzentren bis Ende 2017 zu nur noch sechs zusammengeführt. Harry H. Meier, Sprecher von Allianz Suisse, erklärt gegenüber inside-it.ch, dass auch die Schweizer Niederlassung von Allianz an diesem "Programm" teilnimmt. Meier betont aber, dass die Schweiz nicht zur ersten Welle der Länder gehöre, welche mit der Konsolidierung beginnen. Details könne man daher noch nicht nennen.
Nach früheren Angaben sollen zwei bis drei RZs in Europa stehen. In Deutschland werden im Rahmen des Abkommens 250 Allianz-Mitarbeitende zu IBM wechseln. "Es wird kein Arbeitsplatz wegfallen", sagte ein Sprecher. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.