Mehr Gewinn für T-Systems

7. November 2013, 15:59
  • cloud
  • t-systems
  • geschäftszahlen
image

Der IT-Dienstleister T-Systems hat im jüngsten Quartal seine Profitabilität erhöht.

Der IT-Dienstleister T-Systems hat im jüngsten Quartal seine Profitabilität erhöht. In der Market Unit stieg der bereinigte Gewinn (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr um 11,2 Prozent auf 179 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge erreichte 3,8 Prozent nach 1,5 Prozent im dritten Quartal des Vorjahres.
Grund dafür seien Effizienzsteigerung und "konsequentes Kostenmanagement", teilt das Unternehmen mit. Gleichzeitig schrumpfte aber der Umsatz in der Einheit um 1,1 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseinflüsse und andere Faktoren wuchs der Umsatz aber um 2,7 Prozent.
Der Auftragseingang wuchs derweil im dritten Quartal um 11,6 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Treiber waren hier neue Abschlüsse mit dem Energieversorger RWE und mit der EU. Betrachtet man die ersten neun Monate des Jahres, so beträgt das Plus gegenüber demselben Zeitraum 2012 15 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022