Mehr Informatik an der Hochschule Luzern?

9. Februar 2012, 15:12
  • politik & wirtschaft
  • informatik
  • luzern
image

Die Luzerner Regierung hat heute den Planungsbericht über die Hochschulentwicklung im Kanton Luzern präsentiert.

Die Luzerner Regierung hat heute den Planungsbericht über die Hochschulentwicklung im Kanton Luzern präsentiert. Der Regierungsrat will demnach Luzern als Hochschulplatz stärken. Die Fachhochschule (Hochschule Luzern) soll ihre "weitherum geschätzte praxisorientierte Ausrichtung" fortführen. Einen besonderen Akzent soll die Hochschule gemäss Planungsbericht in den Bereichen Wirtschaft sowie Technik und Architektur setzen, wobei letzterer weiterhin gestärkt werden soll. Im Fachbereich Informatik sieht der Regierungsrat gemäss einer Mitteilung ein "Entwicklungspotenzial".
Karin Pauleweit, Vorsteherin der Dienststelle für Hochschulen, Kultur und Sport, erklärt auf Anfrage, dass Informatik in Kombination mit Wirtschaft und auch im Bereich von Technik und Architektur schon heute angeboten werde. Nun prüfe man einen Ausbau, denn "die Nachfrage nach Informatikern auf dem Arbeitsmarkt ist gross", weiss Pauleweit. Bis wann die Hochschule dazu einen Entscheid fällen wird, ist nicht bekannt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022