Mehr RZ-Fläche bei Green

9. Dezember 2013, 11:14
  • cloud
  • green
  • rechenzentrum
image

Der Rechenzentrumsbetreiber Green hat heute die Erweiterung der Fläche des RZs in Lupfig bekannt gegeben.

Der Rechenzentrumsbetreiber Green hat heute die Erweiterung der Fläche des RZs in Lupfig bekannt gegeben. Bereits im August dieses Jahres hätten die Bauarbeiten zur Verdoppelung der Fläche begonnen, heisst es in einer Mitteilung. Am 1. Oktober 2014 soll der neue Trakt B eröffnet werden. Ursprünglich hätte der zweite Teil erst 2015 eröffnet werden sollen.
Green baut im aargauischen Lupfig ein RZ, das dereinst aus drei Elementen bestehen soll. Der erste Teil wurde bereits vor gut zwei Jahren eröffnet. Green-Chef Franz Grüter sagt heute dazu: "Bei der Eröffnung von Trakt A vor gut zwei Jahren hätte ich mir nicht im Traum vorstellen können, dass wir so bald schon ausbauen müssen."
"Lupin2" heisst das Projekt für den Block B. Es entsteht ein erdbebensicheres Tier-III+-Datacenter mit 8330 Quadratmetern Geschossfläche, davon 3548 Quadratmeter nutzbarer RZ-Fläche. Im neuen Trakt befinden sich zwei komplett separierte Räume für Carrier, beide jeweils mit georedundanten Zugängen. Zwischen 1200 und 1500 Racks werden im neuen Trakt Platz finden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1