Mehr SAP-Software für Private?

19. September 2012, 12:03
  • business-software
  • sap
  • app
  • software
image

Ein Bericht der deutschen Zeitung 'Handelsblatt' sorgt für Verwirrung.

Ein Bericht der deutschen Zeitung 'Handelsblatt' sorgt für Verwirrung. SAP-Managerin Geraldine McBride sagte nämlich in einem Interview mit der Zeitung, SAP wolle vermehrt "Software für Konsumenten" herstellen. Es spreche nichts dagegen, dass SAP-Software zum Beispiel in einem Kühlschrank stecken soll.
Die Story wurde von der Nachrichtenagentur awp aufgegriffen und daraufhin in diversen Online-Medien wiedergegeben. Dass der deutsche ERP-Riese nun in den Markt für Consumer-Software einsteigen wird, ist allerdings unwahrscheinlich. Denn bei den Beispielen, die McBride nannte, ging es jeweils um Frontends zu SAP-Systemen, die von Konsumenten oder Maschinen bedient werden. So nannte die Managerin einen Kühlschrank mit SAP-App für die Nachbestellung von Nahrungsmitteln (in SAP-Systemen) oder einen Smartmeter, der Daten (in SAP-Systeme) meldet.
Zudem erwähnte sie die iPhone- und Android-App von [email protected] Damit kann man von Coop beim Hauptbahnhof ausgestellte Produkte fotografieren und bestellen. Die App wurde allerdings nicht von SAP selbst entwickelt, sondern "mit Partnern".
Der Artikel hat in der Online-Ausgabe von 'Handelsblatt' bissige Kommentare von SAP-Usern ausgelöst. So schreibt jemand: "Geschickter Schachzug, nachdem SAP uns jeden Tag im Büro beim Betrachten der Sanduhr Lebenszeit kostet, geht SAP jetzt (endlich) dahin wo man (noch) Zeit hat - in die Freizeit." (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023