Mehr Schweiz an der Cebit

23. August 2013, 12:11
  • politik & wirtschaft
image

Gastland hin oder her, die Schweizer stellt zwei zusätzliche Pavillons in Hannover.

Gastland hin oder her, die Schweizer stellt zwei zusätzliche Pavillons in Hannover.
Cebit soll eine Schweizer Messe in Hannover werden, erklärt ICTswitzerland-Geschäftsführer Andreas Kaelin gegenüber inside-channels.ch das grosse Engagement des Branchenverbands für die Messe. Die hiesige Präsenz soll sukzessive ausgebaut werden. An der Cebit 2014 (10. bis 14. März) werden zusätzlich zwei Schweizer Pavillons vorort sein: Zum einen zum Thema Research & Innovation und zum anderen zum Thema Security." In beiden Bereichen spielt die Schweiz eine zentrale Rolle, und es sind wichtige Themen," begründet Kaelin die Themenauswahl.
Aber nicht nur zusätzliche Pavillons strebt ICTswitzerland an, sondern greift zu den Sternen und will die Cebit-Gastland-Kandidatur 2015. Amitiös aber nicht unmöglich. Da die Messe bei der Wahl der Gastländer einen klaren Rythmus verfolgt, ein fernes Land, ein nahes Land..., und es 2013 Polen war, würde die Schweiz in den Rhytmus passen. Kaelin ist auf alle Fälle optimistisch. Welches Land 2014 als Gastland auftreten wird, soll aber erst im Herbst bekannt werden.
"Die Schweizer ICT-Elite soll sich an der Cebit treffen", findet Kaelin. Um dies zu erreichen hat ICTswitzerland einen Charterflug organisiert, und bringt Interessenten für einen Spezialpreis am letzten Tag der Messen nach Hannover. Laut dem ICTswitzerland-Geschäftsführer wird es rund 600 Franken kosten, alles sei inklusive. Im vergangnen Jahr reisten bereits 60 Personen aus der Schweiz so an. (Linda von Burg)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund will die Landwirtschaft digitalisieren

Es geht nicht um VR für Kühe oder digitale Milch, sondern um den Aufbau eines Kompetenzzentrums für digitale Transformation im Agrar- und Ernährungssektor.

publiziert am 18.5.2022
image

EFK: Neue Technologien fordern Regulatoren

Postcom, Comcom und Bakom könnten ihre Aufgaben nicht "flexibel an die wechselnden technologiebedingten Anforderungen anpassen", hält die Eidgenössische Finanzkontrolle fest.

publiziert am 17.5.2022
image

Berner Gemeinden wollen digitales Langzeitarchiv

Immer mehr Daten müssen in ein Langzeitarchiv, gerade für kleine Gemeinden ist dies eine Herausforderung. Politiker fordern deshalb den Kanton auf, eine Lösung zu präsentieren.

publiziert am 17.5.2022
image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022