Mehr Umsatz, mehr Abokunden für Sunrise

26. März 2015, 08:07
  • telco
  • sunrise
  • geschäftszahlen
image

Sunrise wächst wieder. Und der Verlust wird kleiner.

Sunrise wächst wieder. Und der Verlust wird kleiner.
Der Umsatz von Sunrise nahm 2014 um 3,1 Prozent auf 2,084 Mrd. Fr. zu. Im Vorjahr waren die Erlöse noch um 2,2 Prozent gesunken. Unter dem Strich steht allerdings ein weiterer Verlust von 8,4 Mio. Franken.
Das Minus hat sich damit gegenüber 2013 um 73,5 Mio. Fr. verkleinert, wie dem am Donnerstag publizierten Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Dazu trugen geringere Abschreiber und Amortisationen sowie ein besseres Finanzergebnis bei.
Aber auch der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibern und Amortisationen (EBITDA) legte auf 640 Mio. Fr. zu von 614 Millionen im Vorjahr. Bereinigt betrage die Zunahme 2,8 Prozent, hiess es. Sie fiel damit leicht geringer aus als das Umsatzwachstum. Zudem wurden die Investitionen um gut einen Viertel auf 356 Mio. Fr. erhöht. Rund 60 Prozent davon wurden fürs Mobilnetz eingesetzt.
2014 sei für Sunrise ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen, wird Firmenchef Libor Voncina im Communiqué zitiert. Neue Produkte sowie Verbesserungen bei der Netzinfrastruktur und im Kundenservice schlagen sich nach seinen Angaben in steigenden Abonnentenzahlen nieder.
So stieg die Zahl der Mobilfunk-Abonnenten um 4,9 Prozent auf knapp 1,32 Millionen. Dazu trug die Verlagerung hin zu Pauschalverträgen bei. Sunrise TV zählte Ende 2014 rund 107'000 Kunden, das sind 32'800 mehr als ein Jahr zuvor.
Erstmals seit dem zweiten Quartal 2012 verbuchte Sunrise im Schlussquartal 2014 netto eine Zunahme bei den Internet-Abonnenten, deren Gesamtzahl zum Jahresende 327'000 erreichte. Dagegen büsste Sunrise bei Prepaid- und Festnetzkunden ein. Insgesamt stagnierte die Zahl der Kunden von Sunrise bei 3,3 Millionen.
Die Aktien von Sunrise werden seit 6. Februar an der Schweizer Börse gehandelt. Die Einnahmen aus dem Börsengang von rund 1,36 Mrd. Fr. wurden auch zum Schuldenabbau verwendet. Nach einem Ausgabepreis von 68 Fr. hatte der Titel bereits am ersten Handelstag deutlich zugelegt. Am Donnerstag eröffnete er 0,2 Prozent schwächer als am Vorabend auf 80,00 Franken. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023