Mehr Umsatz, weniger Gewinn bei SCIS

8. März 2006, 18:05
  • cloud
image

Swisscom IT Services machte letztes Jahr 250 Millionen Franken externen Umsatz

Swisscom IT Services machte letztes Jahr 250 Millionen Franken externen Umsatz
Swisscom IT Services (SCIS), der IT-Arm des helvetischen Telekomriesen, setzte letztes Jahr 736 Millionen Franken um (Vorjahr: 709). Davon entfielen aber "nur" 250 Millionen auf externe Umsätze, wurden als nicht innerhalb des Konzerns erwirtschaftet. Deshalb ist auch schwierig, den angegebenen EBITDA (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) von 59 Millionen Franken (Vorjahr: 101) zu bewerten. Immerhin: der externe Umsatz von SCIS, von der im Markt ein sehr aggressives Pricing nachgesagt wird, stieg um einen Fünftel. SCIS beschäftigt zur Zeit 2'285 Mitarbeitende.
Comit nur ein "erster Schritt"?
Der Kauf des Zürcher IT-Dienstleisters Comit im vergangenen September sei ein "erster Schritt hin zu einem konsequenten Ausbau der Kompetenz und der Marktaktivitäten in den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleister und Gesundheitswesen", liest man im Geschäftsbericht von Swisscom.
SCIS rechnet sich dank der Übernahme von Comit - einem Schwergewicht in der hiesigen Banken-IT - gute Chancen aus, weitere Kundenprojekte aus der Finanzindustrie zu gewinnen und sieht sich unterdessen als "führende Anbieterin von Informatikdiensten.*
Offshoring nach Indien
Eine weitere interessante Bemerkung im Geschäftsbericht lässt aufhorchen: Für die Qualitätssicherung und Risikominimierung arbeite SCIS mit der indischen Satyam Computer Services zusammen, heisst es da. Diese Zusammenarbeit entlaste die Ressourcen in der Schweiz. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022