Mehrere Schwachstellen bei Saltstack

6. Mai 2020 um 11:08
  • channel
  • security
  • lücke
  • cyberangriff
  • linux
image

Das BSI warnt vor möglichen Angriffen auf Server.

Das deutsche Bundesamt für Informatik (BSI) meldet, dass bei der Konfigurations-Software Saltstack (Salt) für Server auf den Systemen Unix und Linux Schwachstellen aktiv für Remote-Angriffe ausgenutzt werden. Das Risiko gelte als "sehr hoch". Angreifer können die Schwachstellen ausnutzen, um Administratorrechte zu erlangen.
'The Hacker News''The Hacker News' sprach bereits von einer regelrechten "Angriffswelle". Die Schwachstellen (CVE-2020-11651 und CVE-2020-11652) betreffen die Salt-Versionen älter als 2019.2.4 und 3000.2. Administratoren sollten dringend die Patches von Saltstack beziehen und installieren.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

SAP und die harzige Cloud-Migration

Der ERP-Anbieter ist damit beschäftigt, seine Kunden auf die neue Softwaregeneration und in die Public Cloud zu hieven. Produkte-Chef Jan Gilg erklärt uns die Herausforderung von Seiten SAP.

publiziert am 14.6.2024
image

Podcast: Der beste Freund der Insider-Bedrohung ist die Leugnung ihrer Existenz

Bei Cyberbedrohungen denkt man oft nur an Angriffe von Aussen. Was aber ist mit Insidern, die ein System von Innen heraus angreifen? Darüber debattiert Doron Zimmermann, Experte für Cyberbedrohungen und Security Threat Intelligence, mit Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 14.6.2024
image

Zuger Krypto-Firma Lykke von Cyberangriff getroffen

Das Unternehmen hat den Handel über seine Plattform ausgesetzt. Bei einem Cyberangriff sind Assets im Wert von mehr als 22 Millionen Dollar gestohlen worden.

publiziert am 13.6.2024
image

Sequotech Gruppe wächst deutlich

Die Schweizer Gruppe erreichte 2023 einen Umsatz von rund 43 Millionen Franken. Alle Unternehmen verzeichneten ein Wachstum.

publiziert am 13.6.2024