Memonic schielt auf den B2B-Sektor

15. Februar 2011, 10:12
  • technologien
  • schweiz
  • startup
  • salesforce
image

Die Macher des Online-Notizbuchs Memonic haben sich für 2011 einiges vorgenommen.

Die Macher des Online-Notizbuchs Memonic haben sich für 2011 einiges vorgenommen. Das erst im November 2009 gegründete Schweizer Start-up will die Belegschaft ausbauen und den Business-to-Business-Sektor stärken. Geplant ist, die Nutzerführung zu vereinfachen und die Synchronisationsmöglichkeit zu verbessern. Ausserdem sollen zusätzliche mobile Apps hinzukommen, etwa für die Android-Plattform, sowie weitere Integrationsmöglichkeiten (zum Beispiel Salesforce). Die letztes Jahr eingeführte White-Label-Lösung für Verlage soll Memonic vermehrt im B2B-Umfeld bekannt machen.
2010 konnte Memonic Nutzer "im mittleren fünfstelligen Bereich" gewinnen, wie es in einer Mitteilung heisst. Nach einer Finanzierungsrunde, die über eine Million Franken einbrachte, expandierte Memonic zudem vom deutschsprachigen Raum nach Grossbritannien. "Besonders der Umstand, dass wir als kleines Schweizer Start-up nicht nur in Europa, sondern sogar bis nach Amerika wahrgenommen werden, hat uns sehr begeistert", lässt sich Memonic-Mitgründer und -Geschäftsführer Dorian Selz zitieren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netflix bestätigt Partner-Suche für Werbung

Der Streaming-Anbieter will einen "einfachen Markteintritt" in das Geschäfts­feld und sein Werbe­angebot anschliessend weiterentwickeln.

publiziert am 24.6.2022
image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

70% der Schweizer Industriebetriebe Opfer von Cyberattacken

Eine Mitgliederbefragung des Branchenverbands Swissmem zeigt, dass mehr als Zweidrittel der Firmen mindestens einmal attackiert wurden, einzelne sogar mehr als 20-mal.

publiziert am 23.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022