Menschliches Versagen führte zu Stromausfall in BA-RZ

6. Juni 2017, 09:43
  • rechenzentrum
image

Nach dem IT-Crash der British Airways vor gut einer Woche wird eine externe Untersuchung eingeleitet.

Nach dem IT-Crash der British Airways vor gut einer Woche wird eine externe Untersuchung eingeleitet. Bekanntlich nannte die Fluggesellschaft einen Stromausfall als Ursache des Ausfalls der IT-Systeme. Nun wird bekannt, dass vermutlich ein menschlicher Fehler die Datacenter in die Knie gezwungen hat, wie unter anderem 'The Guardian' berichtet. Die Muttergesellschaft von BA, IAG, soll deshalb eine externe Untersuchung angeordnet haben. Eine interne Untersuchung unter der Leitung von BA-Chef Alex Cruz, laufe bereits.
Im Zentrum der Untersuchung sollen die Handlungen eines externen Technikers stehen, der die Stromzufuhr des BA-Rechenzentrums ab- und wieder anschaltete. Dies berichtet die britische Tageszeitung 'The Guardian'.
In einem früheren Statement sagte BA bereits, dass die Backup-Systeme nicht hochgefahren werden konnten und dass die Stromzufuhr in unkontrollierter Art und Weise wiederhergestellt wurde. Dadurch sei es zu "physischen Schäden an den Servern und elektrischen Verteilern" gekommen.
Die Details der externen Untersuchung will der IAG-Chef veröffentlichen. Er gesteht im Rahmen einer Konferenz auch ein, dass die Kommunikation nach dem Vorfall schlecht verlaufen sei. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022
image

Wie es um das lange geplante Armee-RZ steht

Das VBS hat seinen "Projektbericht 2021" publiziert. Die Fertigstellung des Rechenzentrums "Kastro II" verzögert sich weiter.

publiziert am 20.4.2022
image

Samsung erwartet einen Quartals­rekord

Die starke Nachfrage nach Halbleitern für Rechenzentren lassen Gewinn und Umsatz von Samsung in die Höhe steigen.

publiziert am 7.4.2022