Messaging-App Threema für Unternehmen lanciert

25. Mai 2016, 09:39
  • technologien
  • threema
  • gateway
image

Threema will in die Geschäftswelt vorstossen und bietet seinen Instant-Messaging-Dienst nun Unternehmen an.

Threema will in die Geschäftswelt vorstossen und bietet seinen Instant-Messaging-Dienst nun Unternehmen an. Damit soll es im BYOD-Kontext einfacher werden, die private und geschäftliche Kommunikation voneinander zu trennen. Die App, Threema Work, gibt es für iOS und Android. Sie verspricht die gleichen Sicherheitsstandards wie die 2013 lancierte Threema-App für private Nutzer.
Die App lasse sich einfach in bestehende Mobile-Distribution-Management- (MDM-) beziehungsweise Enterprise-Mobile-Management- (EMM-) Systeme integrieren und ermögliche somit eine autmatisierte, ferngesteuerte Konfiguration, so eine Mitteilung des Schwyzer Unternehmens. Admins können so auch die Kontaktsynchronisation, das Blockieren von unbekannten Kontakten oder das Passwort für das Backup aktivieren oder deaktivieren. Erworbene Zugangsdaten können – etwa bei einem Mitarbeiterwechsel – weitergegeben werden.
Threema Work kann in den drei Versionen Basic, Business und Enterprise ab 2,90 Franken (Basic) einmaliger Gebühr pro Nutzer erworben werden. Die Business- und Enterprise-Version werden mit jährlichen Gebühren pro Nutzer verrechnet. Hinzu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 500 Franken respektive 2000 Franken. Dafür garantiert Threema bei der Business-Variante eine Verfügbarkeit von 99,5 und bei der Enterprise-Version von 99,9 Prozent. Enterprise-Kunden haben zudem die Möglichkeit das eigene Firmenlogo in der App zu platzieren. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022