Michael Keiser wird stellvertretender Geschäftsführer bei Simplyfile

7. September 2021, 15:12
  • people & jobs
  • management
  • simplyfile
image

Keiser soll Urs Kälin bei der Geschäftsführung unterstützen.

Simplyfile, eine auf Digitalisierungsprojekte spezialisierte Tochter der Pius-Schäfler-Gruppe, teilt mit, dass der CTO Michael Keiser neu zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt wurde. In dieser Position soll er nun zusammen mit dem Geschäftsführer Urs Kälin das Unternehmen leiten.
Man sei in den letzten Monaten stark gewachsen, erklärt Simplyfile, deshalb habe man sich dazu entschlossen, die Prozesse und Strukturen anzupassen.
Michael Keiser, der nebenbei Dozent für Softwaretesting am Zentrum für berufliche Weiterbildung ZbW ist, arbeitet laut seinem Linkedin-Profil seit 7 Monaten für das Gossauer Unternehmen Simplyfile. Den grössten Teil seiner früheren Karriere in der IT-Branche verbrachte er beim St.Galler Unternehmen BST Informatik. Dort startete er 2010 als Softwareentwickler .Net. Von Anfang 2013 bis Anfang 2020 amtete er als Product Owner und stellvertretender Geschäftsführer bei BST.

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022