Micro Focus kauft Attachmate Group

15. September 2014, 15:15
  • rechenzentrum
  • software
  • mainframe
image

Für rund 1,2 Milliarden Dollar will die auf Mainframes-Modernisierung und Cobol-Software spezialisierte englische Micro Focus den amerikanischen Software-Hersteller Attachmate Group übernehmen.

Für rund 1,2 Milliarden Dollar will die auf Mainframes-Modernisierung und Cobol-Software spezialisierte englische Micro Focus den amerikanischen Software-Hersteller Attachmate Group übernehmen. Es sei "eine Einigung über die Bedingungen der Fusion erreicht" worden, teilt Micro Focus mit. Gemeinsam werde man ein globales Infrastruktur-Software-Unternehmen mit kombinierten Umsatz von 1,4 Milliarden Dollar bilden. Das Geschäft soll im November abgeschlossen sein.
Attachmate mit ihrem System-Management, IT-Security-Produkten den Migrationsmöglichkeiten für Mainframes und Legacy-Software in modernen Infrastrukturen wechselt inklusive der Bereiche NetIQ, Novell und Suse den Besitzer. Nach eigenen Angaben werde nach der Fusion bei einem Umsatz von 1,4 Milliarden Dollar ein Gewinn von rund 500 Millionen Dollar erwirtschaftet werden. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022