Micro Focus: Neues Partnerprogramm für alle Produkte

28. Februar 2019, 13:00
  • channel
image

Micro Focus ist in den letzten zehn Jahren durch viele Übernahmen, vor allem die von --https://www.

Micro Focus ist in den letzten zehn Jahren durch viele Übernahmen, vor allem die von Borland zu einem grossen Sammelsurium von Software-Produkten aus verschiedenen Bereichen gekommen.
Nun kündigt das Softwareunternehmen ein neues Partnerprogramm an, das sämtliche Produkte aus dem umfangreichen Portfolio in einem weltweit einheitlichen Programm zusammenfasse. Es ist ab dem 1. März gültig und betrifft laut Micro Focus global rund 5000 Authorized-, Gold- und Platin-Partner. Zusammen mit dem neuen Programm geht auch ein neues, einheitliches Partnerportal online.
Zu den Neuerungen des Programms gehören laut Micro Focus eine erweiterte Deal-Registrierung sowie attraktivere Konditionen für SaaS-Projekte. Für letztere würden Boni nun bis zu drei Jahre im Voraus ausbezahlt. Als weitere Neuerung nennt Micro Focus ein aktualisiertes MDF-Programm.
Ausserdem verspricht der Softwarehersteller kürzere Bearbeitungszeiten für Deal-Registrierungen, Angebots- und Auftragsabwicklung sowie MDF-Anträge. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022
image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 3
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022