Microsoft adaptiert Open Source-Methoden

27. Juni 2006 um 14:23
  • technologien
  • microsoft
  • developer
  • .net
  • tools
image

Microsoft passt sich dem Trend der Zeit an, und versucht, mit einigen aus der Open Source-Szene entlehnten Methoden den Zusammenhalt seine eigene Entwickler-Community zu stärken.

Microsoft passt sich dem Trend der Zeit an, und versucht, mit einigen aus der Open Source-Szene entlehnten Methoden den Zusammenhalt seine eigene Entwickler-Community zu stärken.
Auf der heute Online gestellten Site CodePlex sollen Entwickler im Microsoft-Umfeld eigene Projekte publizieren, sich die Projekte ihrer Kollegen rund um die Welt ansehen und bei Interesse auch mithelfen können.
Ausserdem stellt Microsoft selbst auf der Site kostenlose Software und Tools für Entwickler unter einer "Shared Source"-Lizenz zur Verfügung, zum Beispiel das "Ajax .NET Professional Starter Kit", "IronPython" oder das "Atlas Control Toolkit". Bei dieser Lizenzform erhalten die Programmierer Einblick in den Source Code dieser Tools.
Microsoft hofft, dass sich dadurch auch rund um die eigenen Tools und Projekte eine Community bildet, welche die Kommunikation zwischen Microsoft und den Entwicklern fördert, und diese andererseits auch "gefühlsmässig" stärker an die Microsoft-Welt bindet. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Business Bytes mit Urs Lehner – KI: Ohne Schweiss, kein Preis!

Im Format Business Bytes äussert sich Urs Lehner, Head of Swisscom Business Customers zu aktuellen Mythen aus dem ICT-Universum. Thema dieser Folge: Künstliche Intelligenz im Unternehmen.

image

Deepfake-Stimmen täuschen Menschen, nicht aber das Gehirn

Echte Stimmen stimulieren andere Gehirnbereiche als Deepfakes, zeigt eine Studie der Uni Zürich.

publiziert am 12.6.2024
image

Mistral nimmt 600 Millionen Euro ein

Das französische KI-Startup hat eine grosse Finanzierungsrunde abgeschlossen. Damit erreicht Mistral AI eine Bewertung von 6 Milliarden Dollar.

publiziert am 11.6.2024
image

Microsoft krebst zurück und macht Recall freiwillig

Die Kritik war offensichtlich zu stark: Microsoft schaltet das Screenshot-Feature Recall standardmässig aus.

publiziert am 10.6.2024