Microsoft bestätigt: Windows 7 kommt vor Ende Jahr

12. Mai 2009, 08:18
  • international
  • microsoft
image

Pünktlich zur Weihnachtssaison.

Pünktlich zur Weihnachtssaison.
Anlässlich seiner Entwicklerkonferenz Tech Ed North America hat Microsoft erstmals bestätigt, dass Windows 7 noch vor Ende 2009 auf den Markt kommen wird, wie das in der Informatikszene bereits allgemein vermutet wurde. Microsoft selbst hatte bisher immer von einem geplanten Launch im Januar 2010 gesprochen.
Wie der Windows-Verantwortliche Bill Veghte in Los Angeles erklärte, und wie auch Microsoft in einer Pressemitteilung bestätigte, soll Windows 7 für Kunden spätestens zur "Holliday Shopping Season" erhältlich sein. Im gleichen "Zeitrahmen" solle auch die Endversion von Windows Server 2008 R2 erscheinen. Ein genaueres Datum wurde allerdings nicht genannt. Auch darüber, ob Consumer- und Business-Versionen von Windows 7 gleichzeitig auf den Markt kommen, oder ob der Start global erfolgen wird oder regional gestaffelt werden könnte, gab es noch keine Informationen.
Ganz genau ist der Begriff "Holliday Shopping Season", beziehungsweise die Weihnachteinkaufszeit, auch in den USA nicht definiert. Normalerweise wird aber der Freitag nach Thanksgiving, der sogenannte "Black Friday", als Beginn dieser für den Detailhandel wichtigsten Periode des Jahres betrachtet. Thanksgiving findet dieses Jahr am 26. November statt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1