Microsoft "Bird's Eye": Schöner als Google Earth

8. Dezember 2005, 15:28
    image

    Da steht ja ein Bus quer!

    Da steht ja ein Bus quer!
    Seit heute gibt es auf Microsoft Live den Online-Kartendienst Windows Live Local als Betaversion. Mit "Bird's Eye" kann man auch einen fantastischen Dienst für Online-Luftbilder ausprobieren. Die Fotos stammen nicht wie bei Google Earth (unser liebstes nächtliches Spielzeug) von Satelliten, sondern von tief fliegenden Flugzeugen. Microsoft kauft die Bilder von der US Firma Pictometry. Zur Zeit sind erst Fotos von wenigen nordamerikanischen Städten verfügbar - die Qualität ist allerdings umwerfend.
    Wie bei Google Earth kann man sich bestimmte Orte merken (respektive eine virtuelle Stecknadel platzieren). Ausserdem kann man auf Mausklick zwischen einer Strassenkarten-Ansicht, Satellitenbildern und dem "Vogelauge" hin- und her-klicken.
    Es sind unendlich viele Möglichkeiten denkbar, einen solchen Dienst zu kommerzialisieren. Der Anbieter könnte beispielsweise virtuelle Reklameschilder oder die Trefferreihenfolge bei Suchabfragen verkaufen.
    Doch auch beim grossen Konkurrenten Google ist man nicht untätig. Unter dem Namen "Google Transit" schon wesentlich weiter. (Christoph Hugenschmidt)
    (Bild: ein Screenshot aus "Bird's Eye". Ein Bus steht auf der "Bowery" in der New Yorker Lower East Side quer. Oder fährt er gleich los?)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 7
    image

    IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

    Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

    Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

    Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

    publiziert am 30.9.2022 3