Microsoft bringt eine Navision "light" Version

10. Juli 2007, 16:35
  • business-software
  • microsoft
image

Frontalangriff auf Sage & Co. In der Schweiz frühestens in einem Jahr erhältlich.

Frontalangriff auf Sage & Co. In der Schweiz frühestens in einem Jahr erhältlich.
Microsoft hat heute an der Partnerkonferenz in Denver eine neue betriebswirtschaftliche Software vorgestellt. Richtig neu ist "Microsoft Dynamics Entrepreneur Solution" zwar nicht, denn es handelt sich um eine abgespeckte "light"-Version von Dynamics NAV (ehemals Navision). Die Software soll einfach zu implementieren und ist auf maximal fünf gleichzeitige User beschränkt. Das Paket soll mit einer relativ starren Benutzerführung daher kommen und wenig anpassbar sein. Es wird sich also nur für Firmen eignen, die sehr "typische" Anforderungen stellen.
Wie der Verantwortliche für MBS Schweiz, Steffen Weissbarth, sagt, wird die ERP-Lösung für Kleinfirmen und Startups in der Schweiz nicht vor Juli 2008 erhältlich sein. Microsoft wird das Produkt in Europa vorläufig nur in Deutschland, Holland, England und Spanien auf den Markt bringen. Kosten wird "Dynamics Entrepreneur Solution" 795 Euro pro User.
Mit der "Entrepreneur Solution" greift Microsoft frontal einen potentiell riesigen Markt an, der bis heute von lokalen Herstellern sowie vom britischen Sage-Konzern beherrscht wird. Sage vertreibt in der Schweiz Sesam, Winware, Winway, um nur einige der Pakete für Kleinfirmen zu nennen.
Ob "Entrepreneur Solution" das Produkt ist, das Microsoft ursprünglich im Juni in Kopenhagen zeigen wollte, die Ankündigung dann aber kurzfristig verschb und uns damit vor ein Rätsel stellte, wissen wir nicht. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023